Detailansicht

Überwachung und Menschenrechte

Online Vortrag und Diskussion am 25. März 2021 um 19.00 Uhr

Auf der ganzen Welt können Menschen mithilfe von Smartphone und Internet staatliches Unrecht dokumentieren, wie z. B. in Belarus, und Kriegsgräuel beweisen, wie in Syrien. Und das Darknet schützt Dissidentinnen und Dissidenten, wenn sie miteinander kommunizieren oder über Unrecht informieren. Ist digitale Technik also ein Segen, um Menschenrechte umzusetzen oder einzuklagen? Die Kehrseite gilt genauso: Staaten und Unternehmen nutzen die Technologien, um zu überwachen, zu kontrollieren und zu manipulieren. Mithilfe biometrischer Daten, etwa der Gesichtserkennung, lassen sich nicht nur Terroristen verfolgen, sondern auch unbescholtene Bürgerinnen und Bürger können erfasst werden. Was kann der Einzelne dagegen tun? Welche gesetzlichen Regelungen gibt es?

Der Dozent, Kilian Vieth, ist im Projekt "Digitale Grundrechte, Überwachung und Demokratie" bei der Stiftung Neue Verantwortung e.V. in Berlin tätig und wird Nutzen und Grenzen der Digitalisierung abwägen.

Infos zur Anmeldung im Menü "Aktuelles"

Kilian Vieth
Zurück

Ev. Familienbildungswerk Moers

Mühlenstraße 20 | 47441 Moers
02841/100-135
familienbildungswerk@kirche-moers.de

bisher:
www.kirche-moers.de/neuesevforum
www.kirche-moers.de/familienbildung

neu:
www.familienbildung-moers.de

Bürozeiten Sekretariat

Mo - Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16 Uhr

Mi           9.30 - 12.00 Uhr

Frei         9.00 - 12.00 Uhr

Tel 02841 100 135/-136

E-Mail: neuesevforum@kirche-moers.de